Münster Bad Doberan : Ein Stück Geschichte bewahrt

von 29. Dezember 2019, 06:03 Uhr

svz+ Logo
Während der Beratung zur Restaurierung freuen sich Knut Thiel (Restaurator, v.l,), Elke Kuhnert (Amtsrestauratorin am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege), Boris Frohberg (Restaurator), Julia Ahnert (Dezernat Bauwesen, Bau- und Denkmalpflege der Nordkirche), Karsten Hub (Baudienststelle der Propstei Rostock), Martin Heider (Münsterverwalter) und Heike Fiedler-Römhild (Vorsitzende des Bauausschusses der Kirchengemeinde Bad Doberan) über den Fortschritt der Arbeiten.
Während der Beratung zur Restaurierung freuen sich Knut Thiel (Restaurator, v.l,), Elke Kuhnert (Amtsrestauratorin am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege), Boris Frohberg (Restaurator), Julia Ahnert (Dezernat Bauwesen, Bau- und Denkmalpflege der Nordkirche), Karsten Hub (Baudienststelle der Propstei Rostock), Martin Heider (Münsterverwalter) und Heike Fiedler-Römhild (Vorsitzende des Bauausschusses der Kirchengemeinde Bad Doberan) über den Fortschritt der Arbeiten.

Die Restaurierung der Tauffünte im Münster ist angeschlossen. Taufen wieder im mittelalterlichen Stück möglich.

Bad Doberan | Ein paar Monate intensiver Arbeit liegen hinter dem Berliner Boris Frohberg. Doch jetzt ist es geschafft und somit ein Stück Geschichte für die Zukunft bewahrt. Der Restaurator hat kurz vor Ende des Jahres seine Arbeit an der romanischen Tauffünte im Münster Bad Doberan abgeschlossen, teilt Kustos und Vorstandsmitglied des Münsterbauvereins Martin Hei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite