Landkreis Rostock : Kreisverwaltung geht wieder zum regulären Dienstbetrieb über

_202005141339_full.jpeg

Nach den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wird der Service wieder hochgefahren.

von
14. Mai 2020, 13:39 Uhr

Güstrow | In der Kreisverwaltung des Landkreises Rostock in Güstrow, Am Wall 3-5, wird ab Montag, 18. Mai, der Dienstbetrieb wieder normalisiert. "Wir können einen großen Teil der Einschränkungen für unsere Einwohnerinnen und Einwohner aufheben und damit den Service wieder hochfahren", erklärte Landrat Sebastian Constien (SPD) am Donnerstag.

Laut Constien hatten die Verwaltungsangestellten den Betrieb in den zurückliegenden gut zwei Monaten gesichert. "Wir waren stets für die Menschen im Landkreis Rostock leistungsfähig." Um das zu gewährleisten galt für die Mitarbeiter in dieser Zeit eine Urlaubssperre, ein Schichtsystem und sie wurden in getrennte A- und B-Teams eingeteilt.

Mund-Nasen-Bedeckungen tragen

Für den normalisierten Dienstbetrieb in den Fachämtern der Kreisverwaltung gelten dennoch verschärfte Hygieneregeln. Laut Kreissprecher Michael Fengler sind alle Beschäftigten mit einfachen Mund-Nase-Bedeckungen ausgestattet. Auch alle Besucher müssen in den Gebäuden einen solchen Mundschutz tragen.

Termine werden bis 2. Juni weiterhin ausschließlich telefonisch vergeben. Bei den Terminen können aber wieder alle Angelegenheiten besprochen werden, so Fengler. Die Voraussetzung, dass die Angelegenheit dringend oder unaufschiebbar sein muss, entfällt. Die Servicerufnummern der Fachämter sind auf der Internetseite des Landkreises Rostock veröffentlicht.

Für Freitag, 22. Mai, werden keine Termine vergeben. Die Kreisverwaltung ist an diesem Brückentag für den Besucherverkehr geschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen