Kühlungsborn : Molli bekommt keinen Besuch von der Borkum-Bahn

Beim Besuch der Molli-Lok auf Borkum im Herbst 2019 zog diese zahlreichen Schaulustigen an.
Beim Besuch der Molli-Lok auf Borkum im Herbst 2019 zog diese zahlreichen Schaulustigen an.

Mecklenburgische Bäderbahn sagt die für Ende September geplante Festwoche zum 25. Jubiläum ab. Damit findet auch der Gegenbesuch von der Nordseeinsel nicht statt.

von
23. April 2020, 13:49 Uhr

Kühlungsborn | Erst das Kinderfest und die Sonderzüge. Und nun auch noch die Festwoche Ende September. Wie die Mecklenburgische Bäderbahn (MBB) am Donnerstag bekannt gab, fallen auch die geplanten Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens nach dessen Privatisierung ins Wasser. Als Grund dafür gabdie MBB die Auswirkungen der Corona-Pandemie an.

"Mit großem Bedauern müssen wir unsere Festwoche im Herbst absagen", erklärte Geschäftsführer Michael Mißlitz, aber der Fokus liege derzeit auf dem Erhalt der Gesundheit aller. Die aktuelle Planungsunsicherheit aufgrund einer drohenden Verlängerung des Veranstaltungsverbotes, so das Unternehmen, habe diese Entscheidung unausweichlich gemacht.

Lesen Sie auch: Molli dampft bald auf Nordseeinsel Borkum

Die Lokparade muss in diesem Jahr ausfallen.
Dr. Gunnar Garke
Die Lokparade muss in diesem Jahr ausfallen.


Schweineschnauze bleibt vorerst auf Borkum

Ursprünglich sollte die Festwoche zum Jubiläum vom 26. September bis 4. Oktober stattfinden und mit einem zweitägigen Bahnhofsfest ausklingen. Das Unternehmen hatte dafür mehrere Tausend Besucher erwartet. Als Höhepunkt der Woche war zudem der Gegenbesuch des Triebwages T1, der sogenannten Schweineschnauze, der Borkumer Bahn geplant. Aber auch dieser findet nun nicht statt.

Ursprünglich sollte der Schienenbus, der Anfang der 1930er-Jahre von der Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar gefertigt wurde, dann zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan pendeln. So wie es die Molli-Lok 99 2331-9 bereits im September 2019 für rund eine Woche auf der Nordseeinsel tat.

Neuer Termin soll gefunden werden

Ganz ausfallen sollen die Feierlichkeiten allerdings nicht. "Wir werden die Festwoche inklusive des Besuchs der Borkumer Kleinbahn auf das nächste Jahr verschieben", sagte Marketingmitarbeiterin Annemarie Böhme. Der neue Termin soll demnächst auf der Homepage der Mecklenburgischen Bäderbahn bekanntgegeben werden.

Weiterlesen:

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen