Graal-Müritz : Bau des Mehrzweckgebäudes belastet Stadtkasse

von 22. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Mehrzweckgebäude, welches auf der Freifläche an der Strandpromenade entstehen soll, nützt nicht nur dem Tourismus, sondern auch den Rettungsschwimmern. Tourismuschef Roman Ferken, DLRG-Bootsführer Nick Martienß und Bürgermeisterin Benita Chelvier (v.l.) hoffen auf einen schnellen Baustart.
Das Mehrzweckgebäude, welches auf der Freifläche an der Strandpromenade entstehen soll, nützt nicht nur dem Tourismus, sondern auch den Rettungsschwimmern. Tourismuschef Roman Ferken, DLRG-Bootsführer Nick Martienß und Bürgermeisterin Benita Chelvier (v.l.) hoffen auf einen schnellen Baustart.

Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise stehen dem Projekt bei der Realisierung im Weg.

Graal-Müritz | Auf dem Vorplatz der Seebrücke in Graal-Müritz sonnen sich am Dienstag bereits einige Besucher in gebührendem Sicherheitsabstand. Der große Touristenansturm lässt durch die Coronakrise noch auf sich warten. Doch die Stadt bleibt auch in der ruhigen Zeit nicht untätig. Ein neues Mehrzweckgebäude an der Seebrücke soll die Angebote für Touristen verbesse...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite