Bauarbeiten in Tessin : Baustart für neues Umspannwerk erfolgt

_202004061516_full.jpeg

Knapp vier Millionen Euro investiert Edis in die neue Anlage. Fertigstellung für März 2021 geplant.

von
06. April 2020, 16:00 Uhr

Tessin | In Tessin haben die Bauarbeiten für das neue Umspannwerk begonnen. Wie der Energieversorger Edis am Montag mitteilte, soll die neue 110.000 Volt-Anlage Tessin Nord das alte aus den Anfang der 80er-Jahre stammende Werk ersetzen. Baustart war am 31. März. Insgesamt investiert Edis knapp vier Millionen Euro in den Neubau des Umspannwerks.

Dieses steht laut Edis in einem Trinkwasserschutzgebiet und wäre dringend bei laufendem Betrieb zu sanieren gewesen. Dieses sei allerdings aus Umweltschutz-, Platz- und grundstücksrechtlichen Gründen wirtschaftlich nicht darstellbar, weswegen sich das Unternehmen für einen Neubau entschieden hat.

Neubau über viele Jahrzehnte zukunftssicher

Wie Edis-Sprecher Michael Elsholtz mitteilt, wird das neue Umspannwerk mit zwei Transformatoren à 31,5 Megawatt ausgestattet. "Für die Aufstellung eines dritten Transformators wird eine entsprechende Fläche vorgehalten." Damit entspreche die neue Anlage nicht nur dem aktuellen Stand der Technik und der Leistungsanforderung. Die Neuanlage sei auch über viele Jahrzehnte zukunftssicher.

"Mit dieser Anlage wird sich die Versorgungssicherheit der Region um Tessin signifikant erhöhen. Die angeschlossenen Mittelspannungsnetze können durch eine wesentliche Steigerung ihrer Aufnahmekapazität regenerativ erzeugten Grünstrom aufnehmen und über die neue Anlage abtransportiert", so Elsholtz.

Alte Anlage wird voraussichtlich ab März 2021 zurückgebaut

Voraussichtlich im März kommenden Jahres soll der Neubau fertig sein und die Anlage an den Strom gehen. Dann werde auch die Altanlage zurückgebaut und das Gelände an die Stadt zur weiteren Verwendung übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen