Mecklenburg-Vorpommern : Autokinos bieten Feiertagsprogramm

132089541.jpg

Die Kinos, Theater und Clubs sind in Mecklenburg-Vorpommern wie auch in ganz Deutschland geschlossen. Eine Alternative dazu sind Autokinos.

von
30. April 2020, 17:45 Uhr

Bad Doberan | Mit der Vorführung von "Der König der Löwen" hat am Donnerstag im Autokino Bad Doberan das Feiertagsprogramm begonnen. Wie Mathias Wigbrand vom Veranstalter Antenne MV berichtete, waren zu der Kindervorstellung am Nachmittag zunächst 33 Autos zur Rennbahn gekommen.

Für die weiteren Vorstellungen lägen deutlich höhere Vorbestellungen vor. Insgesamt gibt es an der Rennbahn Platz für 120 Autos. Bis Sonntag werden insgesamt sechs Filme gezeigt, darunter auch der Klassiker "Dirty Dancing". Autokinos gibt es derzeit auch in Wismar, Güstrow oder Schwerin.

Es hagelte Kritik

Um die Autokinos hatte es in der vergangenen Woche einen kurzen Streit gegeben. Die Auseinandersetzung hatte sich entzündet, als die Landesregierung Autokinos als einen "Anbieter von Freizeitaktivitäten" auf eine rote Liste mit Unternehmen gesetzt hatte, die wegen des sich ausbreitenden neuartigen Coronavirus geschlossen bleiben müssen. Nach der Kritik machte die Landesregierung dann einen Rückzieher.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen