zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 19:35 Uhr

Weihnachten auf See : Kutter bringt Christbäume

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Grönfingers und Seemannsmission überraschen Schiffsbesatzungen mit weihnachtlichem Gruß.

svz.de von
erstellt am 08.Dez.2015 | 20:30 Uhr

Vor der Szenerie der Hafenkräne, beladen mit 25 Weihnachtsbäumen, hat sich der Kutter „Pasewalk“ gestern von Schiff zu Schiff im Überseehafen aufgemacht. Wie eine Nussschale wirkte die kleine „Pasewalk“ vor der 86 Meter langen „Cembalo“ und erst recht vor der 224 Meter messenden „Nostos S“. Dabei war es der Kleine, der den Giganten eine große Freude bereitete.

An Bord hantierten Seemannsdiakon Folkert J. Janssen, ein Crew-Mitglied der „Pasewalk“ und Eckhard Heinemann, Geschäftsführer von Grönfingers, mit den Bäumen. Geschmückt mit einer roten Kugel mit der Silhouette von Rostock darauf, wurden sie an Taus befestigt und von Bord zu Bord geworfen – als vorweihnachtlicher Gruß. „Frohe Weihnachten“ und eine „gute Fahrt“ wünschten der Diakon und Co und ernteten so manches breite Grinsen.

„Der Sinn ist, dass die Seeleute merken, dass an sie gedacht wird“, sagt Janssen. Er trat klassisch verkleidet als Heiliger Nikolaus vor die Besatzungen. Die hatte der Verein vorab mit Hilfe der Makler und Lotsen informiert, dass sie von 11 bis 13 Uhr auf weihnachtlicher Fahrt sind. Vor Ort machte der Kleine mit dem Schiffshorn auf sich aufmerksam.

„Viele sind Tramp-Schiffe“, sagt Janssen. Sie würden zum Beispiel in den Iran fahren, ihre Ladung löschen, neu laden, weiter nach Südafrika und New Orleans fahren – und das alles über die Advents- und Weihnachtszeit, erklärt Janssen. Das Leben auf See ist fordernd. Die Seemannsmission will für die Besatzungen aus aller Welt da sein. „Unser Kapital ist Zeit“, sagt Janssen.

2009 hat die Seemannsmission die ersten Bäume verteilt. Die Idee, den maritimen Brauch in Rostock aufleben zu lassen, war Janssen bei einer Ausstellung zu Weihnachten an Bord gekommen. Zwei Jahre haben sie pausiert und letztes Jahr mit dem Fischkutterverein Jugend zur See, der die Pasewalk stellt, und dem Grönfingers-Markt, der die Bäume spendiert, gute Partner gefunden. Janssen arbeitet schon am nächsten weihnachtlichen Projekt: 400 Päckchen mit Handtüchern, Kalendern, Kofferanhängern und Grußkarten wird er an die Crews verteilen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen