Kuh wärmt sich jetzt erstmal im Stroh auf

<foto>nonstopnews</foto>
nonstopnews

svz.de von
09. Februar 2012, 05:44 Uhr

Klein Kussewitz | Sie liegt unter einer Decke aus Stroh und lässt sich von Bauer Kurt Behnke am Kopf kraueln: Die Kuh, die am Mittwoch bei Klein Kussewitz ins Eis einbrach und völlig erschöpft gerettet wurde, muss sich jetzt erstmal von den Strapazen erholen. "Wir sind guter Dinge, dass sie wieder gesund wird", sagt Landwirtin Gonda Wegener. Die Kuh war auf ihrer Weide in ein Loch geraten, konnte sich nicht selbst befreien und drohte zu erfrieren. Feuerwehrleute wärmten sie, bis sie mit einem Radlader geborgen und zurück in den Stall gebracht werden konnte. Dort haben die Besitzer sie nun in einem Anhänger mit Stroh untergebracht und pflegen sie liebevoll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen