zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. September 2017 | 05:23 Uhr

Kronleuchter kehren in die Aula zurück

vom

svz.de von
erstellt am 26.Jun.2013 | 09:09 Uhr

Stadtmitte | Endspurt im Universitätshauptgebäude: Mit einjähriger Verspätung sollen die Arbeiten in dem für Rostock so bedeutenden Bau bis 31. August endlich abgeschlossen sein. Gestern erhielt die Aula ihre acht Kronleuchter zurück, die für zusammen 57 000 Euro restauriert wurden. Die Leuchter stammen aus den 1950er-Jahren und wurden nun mit dimmbaren Halogenstrahlern ausgestattet, um für die verschiedenen Lichtsituationen gerüstet zu sein.

Seit Ende September 2010 wurden die Kronleuchter aufgearbeitet und anschließend eingelagert, um sie vor Baustaub zu schützen. "Wir haben die Messingteile aufpoliert, einige Teile ersetzt und neue Verdrahtungen eingesetzt", erklärt Maik Trautmann von der beauftragten Firma Vario Lux.

"Wir haben den historischen Bau mit moderner Technik ausgestattet", sagt Christian Hoffmann, Sprecher des Betriebs für Bau- und Liegenschaften (BBL). Die größte Veränderung in der Aula, dem Festsaal des Hauptgebäudes, ist in der Deckenkonstruktion zu finden. "Dort sind jetzt Scheiben eingesetzt worden, die Tageslicht hindurchlassen", so Hoffmann weiter. Zudem sei ein neues Belüftungssystem eingebaut worden, das die Luftzufuhr ebenfalls durch die Decke regelt.

Ein weiteres besonderes Projekt, das dazu beitragen soll, den Festsaal in besonderes Licht zu tauchen, ist die Gestaltung des großen Fensters. Für 12 000 Euro wird der Berliner Künstler Andreas Wolff mit einem Sandstrahler Ausschnitte und Faksimiles aus den ersten Matrikelbüchern von 1419 in die Scheiben einbringen.

Auch im restlichen Gebäude gehen die Arbeiten gut voran und stehen kurz vor dem Abschluss. So ist zum Beispiel das Konzilzimmer in der dritten Etage fast fertig restauriert, ebenso Hörsäle und Flure. Gut zu erkennen ist der stilistische rote Faden durch das gesamte Gebäude. Die Muster an Wänden und Böden sind einheitlich farbig gestaltet. "Im gesamten Gebäude sind auf den Fluren hochwertige Terrazzoböden verlegt worden", so Uwe Sander, Abteilungsleiter des BBL-Geschäftsbereichs Rostock. Zudem wird der Innenbereich nun barrierefrei gestaltet. Auch der Bau der Garage für den Dienstwagen von Rektor Wolfgang Scha reck auf dem Hinterhof des Hauptgebäudes geht nun voran und soll ebenfalls bis Ende August fertiggestellt sein.

Seit September 2009 wird das Gebäude am Uniplatz umfassend renoviert und restauriert. Die Baumaßnahmen umfassen ein Gesamtvolumen in Höhe von 14,6 Millionen Euro und sollten eigentlich schon Ende vergangenen Jahres abgeschlossen sein, zogen sich aber durch eine Pleite der beauftragten Baufirma in die Länge. Zum Start des Wintersemesters 2013/2014 soll nun alles fertig werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen