zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. November 2017 | 10:51 Uhr

Naturschutz : Kröten und Frösche bekommen Hilfe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Kindergruppe erkundet Amphibienleiteinrichtungen in Häschendorf

Die Frösche und Kröten sind in Frühlingsstimmung und machen sich auf den Weg zu ihren Laichplätzen. Leider kommen die meisten Amphibien dort nicht an, denn unterwegs lauern die Gefahren des Straßenverkehrs. Sogenannte Amphibienleiteinrichtungen sollen ihnen das sichere Queren von Straßen erleichtern.

Am Sonnabend machte sich die Leiterin der Naturschutzjugend (NAJU), Anja Bäthge, mit ihrer Kindergruppe auf den Weg zum Dorfteich in Häschendorf. Hier steht einer von elf Krötenzäunen, die jedes Jahr vom Naturschutzbund und der Fachgruppe Feldherpetologie und Ichthyofaunistik in der Rostocker Heide und im Landkreis Rostock aufgebaut werden. „Ohne diese Zäune wären unsere Frösche und Kröten in ein paar Jahren ausgestorben“, erklärt Expertin Ingelore Nerge den kleinen Naturforschern. Momentan sind zwölf Kinder in der Naju-Gruppe Rudi Rotbein.

Am Sonnabend waren auch interessierte und potenzielle Neueinsteiger dabei. Die Kinder hörten fasziniert zu und brachten ein Exemplar persönlich zum Teich. „Ich bin gerne in der Natur und heute habe ich viel über Frösche gelernt“, sagte der achtjährige Eric aus Rostock. Ziel der Aktion war es vor allem, mehr Kinder für den Naturschutz zu begeistern und ehrenamtliche Helfer zu finden. „Wir brauchen Unterstützung, damit wir nicht auch aussterben wie die Tiere, die wir schützen“, sagt Bäthge.

Zur Laichzeit werden täglich die Krötenzäune kontrolliert und in Fallen gesammelte Exemplare an den Laichplatz umgesiedelt. Art und Geschlecht der Tiere werden in ein Protokoll eingetragen. Da sie ab fünf Grad Celsius und bei Nieselregen besonders aktiv werden, dürfte jetzt die Hochsaison anfangen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen