Rostock : Kreisel erhält Wissensboje

Zum zehnjährigen Vereinsjubiläum durften Prof. Udo Kragl (v. l.), Uni-Rektor Prof. Wolfgang Schareck und Senator Holger Matthäus (Grüne) eine neue Boje in der Südstadt auspacken.
Zum zehnjährigen Vereinsjubiläum durften Prof. Udo Kragl (v. l.), Uni-Rektor Prof. Wolfgang Schareck und Senator Holger Matthäus (Grüne) eine neue Boje in der Südstadt auspacken.

Anlass ist das zehnjährige Bestehen des Vereins Rostock denkt 365 Grad / Anschließend Fahrradrallye

svz.de von
22. Mai 2017, 08:00 Uhr

Vor zehn Jahren formierte sich der Verein Rostock denkt 365 Grad aus einem Zusammenschluss von Industrie- und Handelskammer, Universität, Hansestadt Rostock sowie einiger Forschungsprojekte und privater Interessenten. Ziel sollte es sein, die Wirtschaft und Wissenschaft der Hansestadt dem Rest der Welt näherzubringen und alle Institutionen im Netzwerk zu vereinen.

Besondere Standorte von Ideenschmieden und Wissenschaften wurden in Rostock, Evershagen und Warnemünde mit den blauen Wissensbojen gekennzeichnet. Zum zehnten Jahrestag am Sonnabend erhielt die Südstadt am Erich-Schlesinger-Kreisel vor der Bibliothek der Uni-Rostock das zehnte Exemplar zur Kennzeichnung der geistigen Ertüchtigung vieler schlauer Köpfe.

Zur Einweihung war nicht nur der Uni-Rektor Prof. Wolfgang Schareck, sondern auch der Vereinsvorsitzende Udo Kragl und der Senator für Bauen und Umwelt Holger Matthäus (Grüne) anwesend, um die Wissensboje offiziell einzuweihen. „Wichtig ist, dass wir eine Stadt bleiben, die Wissen schafft“, sagte Matthäus. Nach der Einweihung dieser himmelblauen, ausrangierten Fahrwassertonne waren rund 50 Teilnehmer im Anschluss startklar, an der ersten Bojen-Rallye durch die Innenstadt teilzunehmen.

Die 18 Kilometer lange Radtour beinhaltete einen Wissenstest an jedem Etappenziel der sieben Bojen und die Radler durften sich ihre Ankunft auf einer Stempelkarte quittieren lassen, um an einer Verlosung teilzunehmen. Vor Ort gab es zusätzlich Wissenswertes über die jeweilige Wissenschaftseinrichtung zu erfahren. Nach dem sportlichen Einsatz wurde das Jubiläum auf dem Südstadtcampus gefeiert. Eine Experimentierstrecke zum Sehen-Probieren-Staunen und die weltweit einmalige Wissenschaftsseifenoper „Sturm des Wissens“ sorgten für Unterhaltung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen