zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

15. Dezember 2017 | 09:27 Uhr

Kultur : Kreative öffnen ihre Türen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Am Pfingstwochenende heißt es „Kunst offen“. Ateliers, Galerien, Werkstätten und Co. gewähren Einblicke.

Zahlreiche gelbe Sonnenschirme werden Besuchern am Pfingstwochenende den Weg zu Kunstwerkstätten, Galerien und Ateliers weisen. Denn vom 14. bis 16. Mai ist wieder Zeit für „Kunst offen“. Im Landkreis Rostock öffnen 98 Künstler und Kunsthandwerker ihre Türen und gewähren Neugierigen einen spannenden Blick über ihre Schulter und laden zu Gesprächen ein. Töpfer, Textilkünstler, Maler, Bildhauer, Schmuckdesigner, Fotografen – die Vielfalt der Teilnehmenden ist groß.

Auch vor der Scheunengalerie in Kritzmow von Julia Miksch wird ein gelber Schirm die Gäste begrüßen. Bereits zum 16. Mal nimmt die Künstlerin an der Aktion teil. Zusammen mit vier weiteren Kreativen stellt sie einen Auszug aus ihrem Schaffen vor. „Es gibt Seidiges“, verrät Miksch über ihre aktuelle Kollektion, „wie handbemalte Schals und Tücher aus Seide, aber auch Blusen, bei denen diesmal vor allem die Farbe Rot sehr bestimmend ist“. Neben der studierten Modedesignerin präsentiert Bärbel Sense Silberschmuck und von Dorit Lilienthal aus Qualitz gibt es blau-türkise Lilientonkeramik zu bestaunen. „Ihre Arbeiten – Gebrauchsgeschirr, Gartenkeramik, aber auch Gute-Laune-Tassen – sind sehr schwungvoll“, erzählt die 55-Jährige. Wieder mit dabei in diesem Jahr ist auch Till Dörner mit seinen Frische-Fische-Grafiken. „Ich hole mir zu solchen Gelegenheiten gern Freunde und Kollegen dazu“, erzählt Miksch, die auch zur Ateliergemeinschaft Feinart in Bad Doberanb gehört.

Zum ersten Mal mit bei „Kunst offen“ in Kritzmow dabei ist Anne-Gret Tiedemann. Unter dem Motto „Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen“ zeigt sie ihre kinetischen Objekte. Da ist alles in Bewegung“, so Julia Miksch.

Im Garten der Galerie können die Besucher dann bei Maibowle, Kaffee, Most und frischem Scheunenkuchen die Seele baumeln lassen. „Hoffentlich spielt das Wetter mit, dann dürfen sich die Gäste im Freien auch gern im Bemalen von Seide probieren“, sagt die 55-Jährige.

Die Scheunengalerie im Stover Weg 6 hat von Sonnabend bis Montag jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Alle teilnehmenden Orte gibt es unter www.auf-nach-mv.de/ kunstoffen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen