zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2017 | 01:34 Uhr

Warnemünde : Korvette legt Richtung Libanon ab

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Es ist für die Familien eine Trennung für knapp fünf Monate: Gestern lief die Korvette „Braunschweig“ aus dem Marinestützpunkt Hohe Düne aus.

Es ist für die Familien eine Trennung für knapp fünf Monate: Gestern lief die Korvette „Braunschweig“ aus dem Marinestützpunkt Hohe Düne aus. Das Kriegsschiff der deutschen Marine geht in den Unifil-Einsatz der Vereinten Nationen vor der Küste des Libanon und kehrt erst im Februar kommenden Jahres zurück. Rund 50 Angehörige und Freunde der 58 Soldatinnen und Soldaten verfolgten gestern die Verabschiedungszeremonie im Stützpunkt. Darunter war auch der kleine Leon Pascal, der mit Mutter Franzi und Großvater Ralf Geier dabei war: „Papa, Papa“, rief der kleine Junge immer zu seinem Vater, der bereits zum Auslaufen seinen vorgeschriebenen Platz auf der Korvette eingenommen hatte.

Kapitän zur See Peter Görg wünschte vor dem Auslaufen Fregattenkapitän Stefan Böhlicke (37) und der Crew alles Gute. „Angesichts der jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten hat dieser Einsatz einen hohen Stellenwert erlangt“, so Görg. Für den 37-jährigen Böhlicke ist es der erste Unifil-Einsatz. „Ich sehe der Zeit mit Respekt und Freude entgegen“, sagt der Marinesoldat. Er sei froh, eine erfahrene Besatzung um sich zu haben.

Neu an diesem Einsatz ist, dass künftig nur noch Korvetten die Überwachungsoperationen an der libanesischen Küste wahrnehmen werden. Die „Braunschweig“ soll im östlichen Mittelmeer die Schnellboote „Wiesel“ und „Zobel“ ablösen. Nach jetziger Planung der Marine soll dies der letzte internationale Einsätze von Schnellbooten gewesen sein, die 2016 außer Dienst gestellt werden. Dann sind bei Unifil nur noch die Korvetten Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen