zur Navigation springen

Schwerer Unfall im Rostocker Hafen : Korn-Laster fährt auf stehende Lkw auf - Fahrer eingeklemmt

vom

Drei Lastwagen im Rostocker Überseehafen nach Auffahrunfall zusammengeschoben. Unfallverursacher schwer verletzt.

svz.de von
erstellt am 05.Jan.2017 | 14:33 Uhr

Ein schwerer Unfall mit gleich drei Lastwagen hat sich am Donnerstag im Rostocker Überseehafen ereignet. Dabei wurde ein Fahrer schwer verletzt. Zu dem Unglück kam es nach Polizeiangaben gegen 13.15 Uhr auf der Ost-West-Straße im Rostocker Seehafen. Nach jetzigem Ermittlungsstand war der Fahrer mit seinem mit Korn beladenen Laster in Richtung des Getreidehafens unterwegs. Auf einer Abbiegespur standen bereits zwei Lkw hintereinander und warteten. Der dritte Laster fuhr aus noch nicht geklärten Gründen nahezu ungebremst auf den stehenden auf und schob diesen durch die Aufprallwucht auf einen weiteren Lastwagen. Alle wurden ineinander verkeilt.

Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Fahrer des Unfall verursachenden Lkw in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr war wenig später mit einem Großaufgebot am Einsatzort und begann, den Fahrer aufwendig zu retten. Dazu wurde ein Gestell aufgebaut, um an den verunglückten Fahrer zu gelangen. Nach etwa 20 Minuten war der Mann aus dem Führerhaus befreit und konnte in den Rettungwagen gebracht werden. Er kam mit schweren Verletzungen in den Schockraum der Uniklinik.

Die Ursache des Unfalls ist noch nicht ermittelt. Laut Polizei könnte Unachtsamkeit des Fahrers aber auch ein gesundheitliches Problem hinter dem Steuer das Unglück ausgelöst haben. Die Ost-West-Straße blieb während des Einsatzes voll gesperrt. Die Fahrer der anderen beiden Lkw blieben unverletzt. Auf der Straße verteilten sich Unmengen an Korn. Die Bahn musste gereinigt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen