zur Navigation springen

Irische Klänge in Rostocker Kirche : Konzert für Bedürftige

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

„Traditional Music of Ireland“ in der St.-Johannis-Kirche. Die Stadtmission unterstützt Menschen in Notlagen.

Mit einem Benefizkonzert möchte die Rostocker Stadtmission bedürftigen Menschen helfen. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern geht – abzüglich der Aufwandskosten – an den Hilfsfonds „Gaben der Hoffnung“.

Am 30. April lädt die Diakonie in die St.-Johannis-Kirche zu dem Konzert „Traditional Music of Ireland“ ein. Dann werden rund 70 Kinder und junge Erwachsene in drei Chören Musik von der grünen Insel in vielen Formen und Interpretationen präsentieren. Mit dem Hilfsfonds „Gaben der Hoffnung“ unterstützt die Stadtmission seit mehreren Jahren Menschen aus der Hansestadt, die sich in akuten Notlagen befinden.

„Mit dem Erlös richten wir alljährlich ein Weihnachtsessen für die Obdachlosen im Hawermannweg aus“, sagt Rebekka Schmitt, verantwortliche für Projektförderung bei der Diakonie. Zwischen 100 und 120 Personen werden dann verköstigt und bekommen ein kleines Geschenk. Geschätzte 2000 Euro beträgt der Aufwand dafür. In den vergangenen Jahren hat die Diakonie außerdem das Stipendium eines Grundschülers in Kavelstorf gestemmt und den Urlaub einer Familie finanziert, die nach dem Tod ihres Kindes die Kraft finden muss, in den Alltag zurückzukehren. „Wir haben zudem die Fahrtkosten einer ehrenamtlich tätigen Dolmetscherin zu einem irakischen Flüchtling übernommen“, ergänzt Schmitt.

Seit vielen Jahren pflegt die Rostocker Stadtmission eine enge Beziehung zur St.-Johannis-Kirche und arbeitet seit einem Jahr außerdem eng mit dem Choralchor zusammen.

Beim Konzert 2015 konnte die Stadtmission rund 5000 Euro an Spenden zusammentragen. „Dadurch konnten wir zusätzlich Menschen in Rostock unterstützen“, fügt Schmitt hinzu. Schließlich kämen auch unplanbare Hilferufe auf die Mitarbeiter zu, die vorher nicht kalkuliert werden können. Die Möglichkeiten werden aber jedes Jahr vollkommen ausgeschöpft.

Karten für das Benefizkonzert gibt es in der NNN-Geschäftsstelle,

Bergstraße 10.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen