wirtschaftstreff : Kontaktpflege an der Kaikante

Hero-Geschäftsführer Jens Aurel Scharner (l.) begrüßt den japanischen Botschafter Takeshi Nakane und seine Frau Kazuko.
1 von 3
Hero-Geschäftsführer Jens Aurel Scharner (l.) begrüßt den japanischen Botschafter Takeshi Nakane und seine Frau Kazuko.

Unternehmer, Politiker und Mitarbeiter der Verwaltung genießen die lockere Atmosphäre beim Wirtschaftstreff-Abendempfang

23-43440852_23-66110651_1416397464.JPG von
08. August 2015, 08:00 Uhr

Eine lange Schlange hatte sich Freitagabend auf dem roten Teppich am Warnemünder Kreuzfahrtterminal gebildet. Insgesamt rund 500 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung feierten dort auf Einladung von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) und Rostock-Business-Chef Christian Weiß den Business meets Hanse Sail Abendempfang.

Aus Sicht von Detlef Wunderlich von der gleichnamigen Rostocker Fahrschule bildet der Empfang eine gute Plattform, „um den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Rostock zu stärken und auszubauen“. Oder auch, um alte Bekannte wie Hanse-Nord-Geschäftsführer Helmut Francke aus Hamburg nach sieben Jahren wiederzutreffen. Dieser legt besonderen Wert auf ein gutes Verhältnis zur Hamburger Partnerstadt St. Petersburg – eine Stippvisite auf der „Mir“, die gestern Abend für die passende Kulisse sorgte, kam ihm da gerade recht. „Wir können nicht stehen bleiben“, sagt Francke. Wichtige Unternehmen wie DB Schenker hätten das Baltikum und den Osten längst als Markt entdeckt.

Der Rostocker Spediteur Stephan Gustke konzentriert sich zwar auf andere Zielgebiete. Dennoch sagt er: „Als Unternehmer ist der Empfang eine Pflichtveranstaltung und angenehme Abwechslung.“ Und manchmal entstünden eben auch lukrative Geschäftsbeziehungen aus den Gesprächen des Abends. Auch Frank Streeck vom Immobilienhändler von Poll sagt: „So eine außergewöhnliche Konstellation von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Dienst hat man ziemlich selten an einem Ort.“ Sogar der japanische Botschafter Takeshi Nakane und seine Frau Kazuko ließen sich den Besuch nicht entgehen. „Die Hanse Sail ist immer eine der wichtigsten deutschen Veranstaltungen für mich“, sagt er. Der Wirtschaftstreff setzt sich heute mit dem Sail-Brunch in der Yachthafenresidenz fort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen