Kritzmow : Kleingärtner sitzen auf dem Trockenen

Warten darauf, dass endlich wieder Wasser fließt: Gerhard Bock (v.l.), Kerstin Marowka und Vorsitzender Torsten Müller.
Foto:
1 von 1
Warten darauf, dass endlich wieder Wasser fließt: Gerhard Bock (v.l.), Kerstin Marowka und Vorsitzender Torsten Müller.

Kritzmower Anlage An der Festwiese seit Ende Mai ohne Wasser. Die Arbeiten ziehen sich hin.

svz.de von
16. August 2016, 21:00 Uhr

Die Kleingärtner aus der Kritzmower Anlage An der Festwiese sind verzweifelt. Seit Ende Mai sitzen sie auf dem Trockenen. Der Grund: Nach einem Wasserrohrbruch wurde die Leitung stillgelegt.

Da der Verein sein Wasser bisher vom Amt Warnow-West bezog, musste schnell eine Alternative gefunden werden. Die Lösung: eine eigene Zuleitung. „Für das Vorhaben hatten wir Ende Juni die Zusagen vom Amt und der Landgesellschaft, die Eigentümerin des Landes ist, auf dem sich unsere Anlage befindet“, erzählt der Vorsitzende.

Doch noch tut sich nichts.

Lesen Sie mehr in der Tageszeitung der Norddeutschen Neuesten Nachrichten oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen