Aktiv : Kinder probieren Sport aus

Die Choreografie zeigt Antonia vom Rostocker Karnevalsclub Sina und Leoni. Auch Seawolves-Maskottchen Wolfi probiert sich aus und schließt sich der Tanzgruppe an. Fotos: mikl
1 von 3
Die Choreografie zeigt Antonia vom Rostocker Karnevalsclub Sina und Leoni. Auch Seawolves-Maskottchen Wolfi probiert sich aus und schließt sich der Tanzgruppe an. Fotos: mikl

Rostocker Vereine präsentieren sich beim Benefit-Aktionstag im HCC

svz.de von
03. April 2017, 05:00 Uhr

Bereits vor der Öffnung des HCC haben die kleinen Frühsportler in der Schlange gestanden. 500 T-Shirts hatten die Organisatoren für die ersten Besucher gesponsert und die waren bei den Kids heiß begehrt. Die Wirtschaftsjunioren hatten am Sonnabend gemeinsam mit dem Stadtsportbund die Kinder zum Aktionstag Benefit in das Sportzentrum in der Industriestraße eingeladen. 30 Vereine stellten sich mit ihren Angeboten und unterschiedlichen Trainingsprogrammen vor.

So durfte nicht nur der Nachwuchs seine sportlichen Ambitionen ausleben. Auch der Einsatz der Eltern war gefragt. Basketball, Fechten, Tanzen oder doch lieber Boxen? Auch Handicaps spielten beim Probetraining keine Rolle. So hatte der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport (VBRS) beispielsweise einen Rolli-Parcours aufgebaut. Dazu boten die Vereine ausführliche Informationen zu Mitgliedschaften und Aktionen.

Ziel der Veranstaltung soll sein, Familien zu mehr Bewegung zu motivieren. „Mein Sohn sitzt nur noch am Computer. Es wird Zeit, dass er sich mehr bewegt“, befand Cindy Melzer aus Evershagen und hoffte, das sportliche Interesse des zehnjährigen zu wecken. Die 34-Jährige war selbst nicht abgeneigt, dem Winterspeck den Kampf anzusagen: „Ich habe nur noch nicht die richtige Sportart für mich entdeckt.“ Zwischendurch wurden Showprogramme geboten. Der Kampfkunst-Verein Goldener Drache zeigte spektakuläre Szenen beim Kung-Fu, die Tanzgruppen luden zum Mitmachen ein. Mittags gab es kleine Snacks für die Stärkung, bevor die große Tombola mit vielen Sportartikeln verlost wurde.

„Die Kinder nutzen die Angebote mit viel Spaß an der Sache“, sagt Mitinitiatorin Cora Birkner von den Wirtschaftjunioren. Sie zeigte sich zufrieden mit der Resonanz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen