zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 06:53 Uhr

Kaufleute retten Japanhaus

vom

svz.de von
erstellt am 02.Aug.2012 | 09:40 Uhr

Hansaviertel | Das Japanhaus im Botanischen Garten der Universität Rostock wird im August ein neues Reetdach erhalten. Ermöglicht wird diese notwendige Sanierung durch den Verein der Jahresköste der Rostocker Kaufmannschaft, der dem Freundeskreis Botanischer Garten 14 000 Euro spendete. "Wir helfen, das Wahrzeichen des Botanischen Gartens zu retten", sagt der Vereins-Öllermann Fabian Rüsch. Der Rostocker Rechtsanwalt ist Vorsitzender der Kaufmannschaft. Er freut sich, dass ein Zeugnis niederdeutscher Holzarchitektur erhalten werden kann.

Das Japanhaus ist 1952 als Wetterschutzhütte errichtet worden. Es trägt nicht aufgrund seiner Herkunft den ungewöhnlichen Namen, sondern wegen der vielen ostasiatischen Pflanzen, die es umgeben.

Für die Jahresköste ist das Japanhaus ein besonderes Projekt, meint Öllermann Rüsch. "Wir sanieren einen wertvollen Bau in unserer Stadt und fördern einen umweltfreundlichen, handlungsorientierten Unterricht für Kinder und Jugendliche." Bereits ab Mitte September soll das Japanhaus wieder als grünes Klassenzimmer interessierten Schülern die Welt der Botanik näherbringen.

Hierfür betreibt der Freundeskreis Botanischer Garten das Projekt "Uni-Garten macht Schule", für das sich Schulklassen jederzeit anmelden können.

Mit ihrem bürgerlichen Engagement für die Gesellschaft machen 100 Rostocker Kaufleute seit 1994 von sich reden. Sie knüpfen mit ihren Spendensammlungen für kulturelle und soziale Projekte an alte hanseatische Traditionen an. Schon im 14. Jahrhundert kamen Schiffergesellschaften, Handwerkerzünfte und Kaufmannsgilden Fürsorgeverpflichtungen nach. "Wir wollen den Wirtschaftsstandort Rostock stärken und ein soziales Gewissen entwickeln", betont Rüsch. Als wirtschaftliches Rückgrat der Stadt sehe sich die Kaufmannschaft in der Pflicht für die Gesellschaft. So wird jährlich zum Festmahl geladen - der Jahresköste - um für wohltätige Zwecke zu sammeln. Das Mahl im Oktober erbrachte 37 500 Euro. Am 5. Oktober 2012 wird zur nächsten Jahresköste geladen. Ab Montag wird das alte Dach des Japanhauses abgedeckt und am 13. August wird voraussichtlich das neue Reetdach aufgebracht. Dann werden Ansprechpartner von der Universität, dem Freundeskreis Botanischer Garten und dem Verein der Jahresköste anwesend sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen