zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 23:28 Uhr

Attraktion : Karls lädt in eisigen Orient-Express

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Erlebnis-Ausstellung eröffnet. 21 Künstler schufen multikulturelle Welten.

Die Besucher von Karls Erlebnisdorf dürfen sich ab heute auf eine außergewöhnliche Reise im Orient-Express begeben. Die 13. Eiszeit hat einige Überraschungen parat. Vor der Abfahrt sollten sich die Fahrgäste warm anziehen, denn bereits am Pariser Hauptbahnhof herrscht Eiseskälte. 21 Künstler verarbeiteten in vier Wochen 300 Tonnen Eis und verwandelten die Kulisse in eine multikulturelle Landschaft. Der Zug macht unterwegs viele Zwischenstopps – in München, Budapest oder auch in den Hochebenen des Balkangebirges. So wurden viele Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Belvedere, der Prater in Wien oder ein bayerisches Dorf mit urigen Bauern und schönen Kellnerinnen bis zur nächsten Schmelze auf Eis gelegt. In Transsilvanien warten Graf Dracula und ein Werwolf.

Die Ausstellung wird mit Licht und Soundeffekten in Szene gesetzt. Eis und Schnee wurden zusätzlich eingefärbt. „Wir möchten unsere Besucher in diesem Jahr besonders verzaubern, denn die 13. Eiszeit sollte etwas Besonderes werden“, sagt Karls Firmenchef Robert Dahl, der selbst vom Gesamtergebnis der Ausstellung mehr als positiv überrascht wurde. Erst kurz vor Eröffnung erlaubten ihm die Mitarbeiter den Zutritt. Auch auf die Kinder warten einige Höhepunkte wie eine rasante Eisrutsche vom Rücken eines Elefanten ins Eislabyrinth. Die Reise endet im orientalischen Konstantinopel, wo eine arabische Eisprinzessin mit ihrer Kamel-Karawane die Gäste verabschiedet. Doch der Ausflug in den Orient könnte für den ein oder anderen Besucher weitergehen, denn die Rövershägener Dauer- Eintrittskarte ist auch gleichzeitig für die 1. Eiszeit in Elstal bei Berlin gültig, Motto: „Die schönsten Märchen aus 1001 Nacht“.


Bis zum 31. Dezember 2016 ist die Eiszeit „Die fantastische Reise mit dem Orient-Express“ zu sehen. Einlass täglich 9 bis 18.30 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen