Rostock-Nienhagen : Kabelbrand im Windkraftrad

turbinenbrand_7.jpg
1 von 7
Stefan Tretropp

Einsatzkräfte löschen Schwelbrand in 100 Meter Höhe. In einem Radius von 500 Metern wurde alles abgesperrt.

von
05. März 2015, 16:46 Uhr

Zu einem Feuerwehrgroßeinsatz ist es Vormittag im Güterverkehrszentrum Rostock-Nienhagen gekommen. Auf dem Gelände des Windanlagenbauers Nordex war gegen 11.30 Uhr an einem Kabel unterhalb der Turbine eines Windkraftrades in rund 100 Metern Höhe ein Schwelbrand ausgebrochen. Kurze Zeit später fuhr ein Großaufgebot an Rettungskräften an der Einsatzstelle vor, darunter auch die Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Rostock. Von außen war lediglich eine leichte Rauchentwicklung zu erkennen. Laut Stadtsprecher Ulrich Kunze betraten drei Trupps der Feuerwehr das Innere des Windrades und stiegen mit Co2-Löschern rund 100 Meter nach oben. Dort bekämpften sie die Flammen. Das bei dem Brand kontaminierte Maschinenhaus sollte anschließend demontiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen