zur Navigation springen

Jungen missbraucht: Staatsanwalt fordert sieben Jahre Haft

vom

svz.de von
erstellt am 19.Apr.2013 | 07:59 Uhr

Rostock | Sieben Jahre Haft wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in neun Fällen forderte gestern die Vertreterin der Rostocker Staatsanwaltschaft für den 43-jährigen Kapitän Thomas D. Die Verteidigung plädierte für Freispruch. Der Angeklagte wird beschuldigt, seinen Neffen Ole D. vom zwölften bis zum 14. Lebensjahr sexuell missbraucht zu haben. Ursprünglich war er wegen 48 Taten angeklagt.

"Ich habe überhaupt keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Opfers." Mit diesen Worten wandte sich die Staatsanwältin direkt an die Schöffen. "Ja, es gibt Widersprüche in den Zeitangaben, aber Kinder führen nun mal kein Tagebuch." Der Angeklagte hätte das Vertrauen seines Neffen ausgenutzt. Er verlangte sexuelle Handlungen für materielle Gegenleistungen. Durch sein Schweigen sei die ganze Familie zerstört worden. Der Angeklagte hätte seine Eltern so umfunktioniert, dass sie sich von ihrer Tochter und ihrem Enkel trennten und für ihn aussagten.

"Nur der Freispruch ist die einzig richtige Antwort", konterte der Verteidiger. Er zweifelte die Glaubwürdigkeit von Ole D. an. Es gebe Widersprüche zwischen den polizeilichen Vernehmungen und Aussagen vor Gericht, die in der Beweisführung nicht aufgeklärt wurden. Auch sein Antrag auf ein Glaubwürdigkeitsgutachten wurde vom Gericht und der Staatsanwaltschaft abgelehnt. Die angeblichen Taten seien zeitlich nicht eingeordnet worden, demzufolge gebe es keinen Beweis, ob sein Mandant sich überhaupt in Deutschland befand.

Die Verteidigung sei in ihrer Tätigkeit durch das Gericht beschnitten worden. Es vertrete eine vorgefasste Meinung. Alle seine Anträge, die zur Klärung beitragen sollten, seien abgewiesen worden, so Verteidiger Jens Kasch. Das Urteil wird Montag verkündet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen