Rostocker Jugendclub : Jugendlichen winkt eigene Fläche

von 23. März 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Auf dem ehemaligen Bauhof an der Stadtautobahn können die Jugendlichen um ihren Sprecher Arian (r.) aus rechtlichen Gründen nicht bleiben, erklärt Sozialsenator Steffen Bockhahn. Er hat in Lütten Klein aber bereits eine mögliche Alternative im Blick.
Auf dem ehemaligen Bauhof an der Stadtautobahn können die Jugendlichen um ihren Sprecher Arian (r.) aus rechtlichen Gründen nicht bleiben, erklärt Sozialsenator Steffen Bockhahn. Er hat in Lütten Klein aber bereits eine mögliche Alternative im Blick.

Senator bietet Rostocks Nachwuchs eine Alternative zum alten Bauhof in Lütten Klein an. Verhandlungen laufen im April weiter

Aus dem ehemaligen Bauhof an der Stadtautobahn wird kein legaler Jugendtreff. Das hat Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) beim Gipfeltreffen mit dem Nachwuchs gestern vor Ort klargestellt: „Die klare Ansage ist, hier auf diesem Gelände wird tendenziell nichts stattfinden.“ Das sei aus Gründen der Verkehrssicherung nicht möglich. Bockhahn stellte den...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite