zur Navigation springen

Rostock: Fahrer reagiert schnell und schnappt zwei Steinewerfer : Jugendliche attackieren Reisebus

vom

Zwei Jugendliche haben in der Nähe des Rostocker Hauptbahnhofs einen Reisebus mit Schottersteinen angegriffen. Dank der schnellen Reaktion des Fahrers konnten sie festgehalten und festgenommen werden.

svz.de von
erstellt am 04.Feb.2013 | 10:01 Uhr

Rostock | Zwei Jugendliche haben am frühen Sonntagmorgen in der Nähe des Hauptbahnhofs einen Reisebus mit Schottersteinen angegriffen. Dank der schnellen Reaktion des Fahrers sowie einiger Passagiere konnten sie festgehalten und festgenommen werden.

Verletzt wurde bei der Attacke niemand, allerdings wurde der Bus beschädigt: Einer der Steine blieb in der Außenscheibe stecken, konnte sie aber nicht durchschlagen. Die beiden 16 und 20 Jahre alten Täter hatten in der Folge nicht mit dem 55-jährigen Busfahrer gerechnet. Unterstützt von einigen seiner insgesamt 20 Passagiere nahm er die Verfolgung der zwei Flüchtenden auf. Es gelang ihm, die beiden Steinewerfer auf dem Bahnhof zu stellen und der Polizei zu übergeben. Die ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die Rostocker.

Zu ihrem Motiv machten die beiden bislang noch keine Angaben. Der Bus war gerade nach Österreich aufgebrochen, wo die Passagiere ihren Winterurlaub genießen wollten. Gegen 5 Uhr verließ er den Parkplatz an der Südseite des Rostocker Hauptbahnhofes. Noch vor Erreichen des Platzes der Freundschaft schlugen die Steinewerfer zu. Als der Schotterstein die Seitenscheibe des Busses traf und stecken blieb, gab es einen lauten Knall.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen