zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. Oktober 2017 | 06:16 Uhr

Forschung in Rostock : Interesse an Gensoric riesig

vom

Rostocker begeistern mit Energierevolution Energieberater und erste Investoren.

svz.de von
erstellt am 08.Aug.2017 | 21:12 Uhr

Die Nachricht über die Energierevolution aus dem Hause des Rostocker Unternehmens Gensoric löst weiter Euphorie aus. Nachdem die NNN in der vergangenen Woche  erneut über das Willpower-System berichteteten, verbreitet sich die Meldung über das  Langzeit-Energiespeichermedium Methanol wie ein Lauffeuer in den Sozialen Medien. „Bei uns sind  zahlreiche Mails von Privatkunden eingegangen, die wissen wollen, wann das System die Marktreife erreicht“, sagt Projektmanager Nils Methlin g.

Zur Erinnerung: Aus dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft, aus Wasser und Strom  wird mittels beheizter Enzyme Methanol hergestellt. Dieses kann sowohl zum Heizen als auch für die Stromversorgung genutzt werden. Gedacht ist das Konzept zunächst für Einfamilienhäuser, Bauernhöfe und kleinere Gewerbeimmobilien. Der erste Prototyp der Anlage zeigt, dass das Konzept funktioniert. Damit weitere Anlagen gebaut und optimiert werden können, hat die Firma eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. „Nach dem Bericht in der letzten Woche haben viele investiert, allein am Wochenende knapp 50 000 Euro“, sagt Methling. Auch potenzielle Vertriebspartner haben Interesse bekundet. „Etwa 20 Energieberater haben den Kontakt aufgenommen.“ Ein geeigneter Partner aus der Industrie, mit dem Gensoric eine langfristige Zusammenarbeit anstrebt, hätte sich bislang aber noch nicht gefunden. Allerdings hätte sich der Kontakt mit dem Energieanbieter Wemag verstärkt. joro

Das Crowdfundig-Projekt läuft noch sechs Tage: www.deutsche-mikroinvest.de/gensoric.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen