FC Hansa : Innenrevision läuft noch

Aufsichtsratsmitglied Timon Ebert bestätigte gestern, dass noch kein Ergebnis der Innenrevision vorliegt.
Aufsichtsratsmitglied Timon Ebert bestätigte gestern, dass noch kein Ergebnis der Innenrevision vorliegt.

„Aktuell liegt kein Ergebnis vor“, so Timon Ebert, Sprecher des Aufsichtsrates

von
13. November 2015, 08:00 Uhr

Kurz vor der Mitgliederversammlung sorgte Dr. Uwe Neumann, der damalige Aufsichtsrats-Chef des Fußball-Drittligisten FC Hansa, für große Aufregung, als er öffentlich machte, dass der Verein eine Innenrevision durchführe und dass dabei „einige Unregelmäßigkeiten in verschiedensten Bereichen des Geschäftsverkehrs des FC Hansa aufgetaucht“ seien. Er sprach damals von „sicherlich relevanten Vorgängen“.

Seit der Mitgliederversammlung, die dann am 1. November stattfand und auf der unter anderem Neumann von seinem Posten zurücktrat, wurden vom neuen Aufsichtsrat bislang keine Resultate der Innenrevision bekanntgegeben. Mittlerweile sind fast zwei Wochen vergangen. „Da die abschließenden Prüfungen noch laufen, liegt aktuell kein Ergebnis vor“, sagt Timon Ebert, Sprecher des Aufsichtsrats des Rostocker Traditionsvereins.

Womöglich lässt das höchste Kontrollgremium den von Neumann damals angesprochenen Zwischenbericht noch einmal von einer anderen Agentur gegenprüfen.

Dies ist vor allem auch im Hinblick auf die Besetzung des Postens des neuen Vorstandsvorsitzenden von großer Bedeutung. Denn auf der Liste möglicher Kandidaten soll sich auch der ehemalige Vereinsboss Michael Dahlmann befinden. Gerade in Bezug auf seine Person wäre es von enormer Bedeutung, dass die Innenrevision keine belastenden Rechtsgeschäfte oder gar vereinsschädigendes Verhalten zutage fördert.

Ob eine Rückkehr Dahlmanns tatsächlich in Erwägung gezogen wird, ließ Ebert offen. Auf die Personalie angesprochen, erwiderte der Sprecher des Aufsichtsrates: „Wir werden mit allen potenziellen Kandidaten reden. Wir gehen ohne Vorurteil in alle Gespräche.“

Einen zeitlichen Rahmen für die Bestellung des neuen Vorstandsvorsitzenden hat sich der Aufsichtsrat nicht gesetzt, „aber er wird zeitnah entscheiden“. Am Wochenende sollen sich einige Kandidaten vorstellen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen