zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 12:31 Uhr

Saisonstart : HSG-Wasserballer legen los

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

2. Bundesliga Nord: Morgen ab 15 Uhr sind die blutjungen White Sharks Hannover II zu Gast

Morgen nehmen die Wasserballer der 2. Bundesliga Nord den Spielbetrieb wieder auf. Die HSG Warnemünde empfängt zum Saisonauftakt die blutjunge Truppe der White Sharks Hannover II. Die Niedersachsen nutzen die 2. Liga, um ihre 16 bis 18-jährigen Nachwuchstalente, von denen bereits eine Handvoll in der Jugend-Nationalmannschaft aktiv sowie deutscher Meister der U17-Bundesliga sind, an die Bundesligamannschaft heranzuführen.

„Sie sind technisch versiert, schnell, schnell und vor allem schnell. Da sie durchweg sehr jung und körperlich uns eigentlich leicht unterlegen sind, müssen wir genau an diesem Punkt ansetzen. Das geht auch vollkommen fair. Wir müssen um jeden Ball kämpfen und in der Vorbereitung haben wir die Ergebnisse komplett hinten angestellt. Allein die Integration der Neuen und das technisch-taktische Vermögen standen im Vordergrund. Gegen die White Sharks II rechnen wir uns schon etwas aus, dürfen uns dabei aber keinerlei Schwächephasen erlauben“, sagte HSG-Spielertrainer Christian Koth.

Warnemünde musste acht Abgänge verkraften. Allerdings verbuchte man auch sieben Neuzugänge und drei weitere Jugendspieler, die spätestens 2016 integriert werden sollen. Maximilian Wulff und David Rathjen waren zuletzt Leistungsträger bei Absteiger Hamburger TB. Die anderen Fünf sind alle samt aktive und ehemalige Leistungsschwimmer aus Rostock. Der wohl bekannteste von ihnen ist Ole Christian Eisenberg. „Nach den Abgängen einer ganzen Mannschaft mussten wir uns Gedanken machen. Dass wir gleich fünf Schwimmer überzeugen konnten ,umzusteigen‘, war unsere sportliche Rettung. Allerdings müssen sie noch viel trainieren, aber durch ihre Schnelligkeit sind sie schon bestens aufgestellt. Sie werden von Einheit zu Einheit besser. Ebenso wie unsere Jugendspieler um Sebastian Schröder. Dass wir mit den zwei Ex-Hamburgern Max und David noch gestandene Wasserballer zur HSG locken konnten, war spitze“, so Kapitän Jörg Behlendorf. Anpfiff bei freiem Eintritt in der Rostocker Neptun-Schwimmhalle ist morgen um 15 Uhr.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen