zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. Dezember 2017 | 07:28 Uhr

Weihnachtszauber : Hexer begeistert kranke Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die kleinen Patienten der Kinderonkologie erleben zauberhafte Weihnachtsfeier. #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 06.Dez.2017 | 08:00 Uhr

Weihnachten ist für Kinder eine aufregende und spannende Zeit. Überall leuchtet und funkelt es, der Duft von frischen Plätzchen liegt in der Luft und mit großer Vorfreude erwarten die Kleinen den Weihnachtsmann mit den vielen, schönen Geschenken. Die kleinen Patienten der onkologischen Station der Universitäts-Kinder- und Jugendklinik können diese besinnliche Vorweihnachtszeit nicht daheim mit ihren Familie verbringen. Deshalb hat der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Rostock am gestrigen Nachmittag eine Weihnachtsfeier mit vielen Überraschungen für die tapferen Jungen und Mädchen organisiert. „Wir machen das nun schon seit fast 26 Jahren“, erzählte die Vereinsvorsitzende Gudrun Eggers, „erst fingen wir klein an, doch Dank der vielen Unterstützung von allen Seiten können wir den Kindern etwas ganz Besonderes bieten“.

Im Spielsaal der Klinik erwartete die Kleinen ein weihnachtlich geschmückter Raum mit Geschenken, Kuchen und Keksen – alles, was das Kinderherz begehrt. Als Überraschungsgast kam der Hexer Frank Musilinski, der die Sprösslinge mit seinen Zauberkünsten faszinierte.

Die siebenjährige Lucy hatte die Ehre und durfte dem Magier bei seinen Tricks assistieren. Mutig, ohne jegliche Scheu, ging das Mädchen nach vorne zum Hexer, der mit Hokuspokus fidibus Gegenstände herbei- oder hinfortzauberte. Für Lucy war es die dritte Weihnachtsfeier in der Klinik. Im August 2015 kam sie mit der Diagnose Leukämie auf die Station. Im September dieses Jahres hat sie die Therapie erfolgreich beendet und muss nun alle acht Wochen zur Kontrolle. „Wir sind wirklich froh, dass es den Verein gibt, denn er engagiert sich sehr für die Kinder und fördert das Miteinander. Das gibt einem Kraft“, erzählte Lucys Mutter Anja Harder. Lucy geht seit diesem Jahr in die erste Klasse.

Auch die fünfjährige Henriette erfreute sich gemeinsam mit ihren Eltern und ihren beiden Geschwistern an dem bunten Programm. „Letztes Jahr erfuhren wir, dass sie Leukämie hat. Uns fiel es deshalb noch schwer, das alles hier zu genießen, aber nun haben wir Hoffnung und können wieder mehr lachen“, berichtete Mutter Elisabeth Gelke.

Zur hellen Freude der Kinder kam der Weihnachtsmann und verteilte liebevoll verpackte Geschenke. „Die zehnten Klassen der Kooperativen Gesamtschule Rostock haben die Geschenke für die Kinder organisiert. Eine tolle Geste der jungen Leute“, sagte Eggers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen