Helau Rostock! : Heute stürmen die Narren das Rathaus

Das Rostocker Prinzenpaar: Tina Halke und Nico Gottfried sind sonst Service-Mitarbeiter bei Ikea.
Das Rostocker Prinzenpaar: Tina Halke und Nico Gottfried sind sonst Service-Mitarbeiter bei Ikea.

Die fünfte Jahreszeit startet heute um 11.11 Uhr mit einem neuen Prinzenpaar, vielen Tänzen und Musik.

svz.de von
11. November 2014, 09:00 Uhr

Frisch ernannt sind Prinzessin Tina I. und Prinz Nico I. Heute, ab 11.11 Uhr, übernehmen sie für zwei Jahre die Amtsgeschäfte für das Rostocker Narrenvolk. „Wir haben beide noch keine Erfahrungen. Deshalb ist die Aufregung und Vorfreude groß“, sagt die 34-jährige Tina aus Rostock. Sie und der 36-jährige Nico sind zufällig zu ihrem neuen Amt gekommen. Kristin Töllner, Vizepräsidentin des Rostocker Karnevalclubs, hat die beiden auf der Arbeit kennengelernt und ihr Potenzial als Prinzenpaar erkannt. Nach der Anprobe der Uniform, die auch Ornat genannt wird, stand schließlich die Entscheidung für Rostocks neues Prinzenpaar fest. „Das Ornat wird von Prinzenpaar zu Prinzenpaar weitergereicht. Eine Schneiderin passt es dementsprechend an. Es waren nur kleine Änderungen notwendig“, verrät Tina, die privat jedoch mit einem anderen Prinzen liiert ist.

Traditionell werden die Jecken heute das Rathaus stürmen. Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) wird sie dann empfangen und dem Prinzenpaar den Schlüssel zur Hansestadt überreichen. Mit ins Rathaus werden die Tanzgarden marschieren. Danach wird das Paar zu seinem Volk sprechen.

Prinzessin Tina freut sich bereits im Vorfeld auf eine tolle Saison und ihren Auftritt. Diesen werden sie und Nico unter anderem genießen, wenn die beiden in einem Cabrio durch die Innenstadt fahren und Kamelle an die Bürger verteilen. Prinz Nico wird dann auch das Bockbier anstechen. Hierbei wird gezählt, wie viel Zeit der Prinz beim Einschlagen des Hahns benötigt. „Ich gebe mir Mühe, damit mein Volk nicht verdurstet“, sagt Nico. Im Anschluss soll im Old Western“ das Tanzbein geschwungen werden. 200 Jecken haben sich dazu angemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen