zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

14. Dezember 2017 | 01:52 Uhr

Ulmencampus : Heute rechnet Rostock

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Tag der Mathematik beginnt um 10 Uhr auf dem Ulmencampus. Die Veranstaltung ist offen für alle Altersstufen, vor allem aber für Kinder.

Ohne Mathematik läuft kein Auto, dampft kein Kraftwerk, piepst kein Handy. Das Herzstück der Internet-Suchmaschine Google ist ein Algorithmus, der die Wichtigkeit von Internet-Seiten bewertet, indem er eine Gleichung mit 500 Millionen Variablen berechnet. Dennoch tun sich viele Schüler und oft auch Studenten schwer mit Mathematik. Warum eigentlich? „Wir werden heute auf dem Campus Ulmenstraße ab 10 Uhr am 10. Tag der Mathematik zeigen, was Mathe wirklich bedeutet oder bedeuten kann“, sagt Tobias Strauß, Doktorand an der Universität Rostock. Das Motto lautet: „Mathematik überall“. Mit dem Programm sollen Jung und Alt bedient und angesprochen werden. Prof. Aicke Hinrichs wird beispielsweise darüber sprechen, „wie man mit Mathematik Knoten auflöst“. Sein Kollege Prof. Jochen Merker beleuchtet die Mathematik von Seifenblasen. Selbst in der Musik steckt Mathematik. Man könne auch mit Noten rechnen.

Kinder und Erwachsene können sich in mathematischen Wettbewerben messen. Die besten Rostocker Schüler der Klassen 4 und 5 kämpfen beim Pokal des Rektors um Preise und Anerkennung. Die Schulen mit der größten Gesamtpunktzahl werden außerdem mit dem Wanderpokal ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist offen für jede Altersstufe, vor allem aber für Kinder. Es wird Vorträge mit Einblicken in die vielfältigen Aufgaben des Fachs geben. Auf dem Campus werden eine Bastelstraße, Knobeleien und Holzspiele und eine Aufgabenrallye für Kinder und Erwachsene eingerichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen