Spürnase in Rostock : Helge hat den richtigen Riecher

Ein gutes Näschen beweist Polizeihund Helge, als er den vermissten Rentner in einem Kellerschacht aufspürt. Damit konnten er und seine Herrchen Schlimmeres verhindern.
Ein gutes Näschen beweist Polizeihund Helge, als er den vermissten Rentner in einem Kellerschacht aufspürt. Damit konnten er und seine Herrchen Schlimmeres verhindern.

Dank seines außergewöhnlichen Geruchssinns findet der Polizeihund einen vermissten Rentner

svz.de von
08. September 2015, 21:00 Uhr

Ein relativ gutes Ende nahm ein Polizeieinsatz in den frühen Morgenstunden am Montag. Gegen 3.30 Uhr ging ein Anruf bei den Beamten ein, in dem der 88-jährige Bewohner einer Rostocker Seniorenresidenz als vermisst gemeldet wurde. Daraufhin nahmen die Polizeibeamten umgehend die Suche auf. Unterstützung erhielten sie dabei von ihrem tierischen Kollegen, dem Personenspürhund Helge.

Als der Hundeführer zusammen mit dem schwarz-braunen Helge gegen 4.40 Uhr in der Seniorenresidenz eintraf, wurden dem Spürhund verschiedene persönliche Gegenstände des Vermissten zum beschnuppern zur Verfügung gestellt. Sofort nahm die Spürnase die Fährte des Bewohners auf, teilt die Polizei mit. Nach nur fünf Minuten Suche führte Polizeihund Helge seine Kollegen dann zu einem zugewucherten Kellerschacht. Hier fanden die Beamten den bereits stark unterkühlten Senioren. Wie der 88-Jährige dorthin gelangte, ist derzeit noch unklar. Der Mann wurde nach seiner Rettung durch die Spürnase Helges zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen