zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 03:05 Uhr

Warnemünde : Heißhunger auf frischen Fisch

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Das Heringsfest lockt mit Bückling, Rollmops, Matjes und Bismarck auf die Mittelmole

Heidi Czaikowski hat nicht nur bei den gebratenen Heringen von Dieter Zimmermann zugelangt: ,,Ich habe auch die Taschen voll, damit ich morgen noch mal zugreifen kann“, sagt die 72-Jährige aus Graal-Müritz. Beim Heringsfest herrschte am Sonnabend Hochkonjunktur. Denn frisch aus der Ostsee und gleich in die Pfanne ist für Fischliebhaber geschmacklich immer noch die Krönung jeder Zubereitung. Der Ansturm auf den gebratenen Fisch hatte sich herumgesprochen und so wurde bei Händlerin Karla Zimmermann bereits in den frühen Stunden geschlachtet und gemehlt. Dieter Zimmermann brutzelte im Akkord, während sich lange Schlangen bildeten.

Die Heringssaison hat begonnen und die Küstenfischer bringen derzeit gute Fänge in den Hafen. Deshalb wird einmal jährlich die Ankunft der Fischschwärme beim beliebten Heringsfest mit allen Händlern und Besuchern des Fischmarktes auf der Mittelmole gefeiert. So gab es an den 20 Ständen den fangfrischen Hering in allen Variationen schmackhaft zubereitet . Ob als Bückling aus dem Räucherofen, als herzhaften Rollmops, Matjes oder als sauer eingelegten Bismarck. Selbstverständlich gab es auch bei dem Heringsfest ein kulturelles Programm.

Urgestein Charly Frommke verbreitete mit Spaß und lustigen Sprüchen von der Waterkant gute Laune. Den Leierkasten hatte er selbstverständlich auch dabei und sang mit Heidi Czaikowski zum Nachtisch ein Duett. ,,Ich habe inzwischen 923 Lieder im Repertoire“, sagte Frommke. So durften sich die Zuhörer auch gerne mal was wünschen. Ob es nun die Rolling Stones oder Mozart sein durften, das war für Frommke kein Problem.

Außerdem wurden wieder sechs volle Marktkörbe mit Fischprodukten, frischem Brot vom Marktbäcker, Bier und Doppelkümmel verlost. Wer fundierte Kenntnisse über das Silber der Ostsee besaß, hatte gute Chancen, einen der begehrten Körbe zu gewinnen. ,,Es ist sehr idyllisch und gemütlich“, sagen die beiden Hannoveranerinnen Theresa und Anna über ihren ersten Besuch auf dem Fischmarkt. Weil es so schön war, ging es Sonntag gleich weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen