Rostock: Werkzeug aus mehreren Transportern entwendet

von
08. Januar 2021, 12:10 Uhr

In den vergangenen zwei Nächten ist es zu Aufbrüchen von Transportern in Rostock gekommen. Dies betraf die Stadtteile Lichtenhagen, Lütten Klein und die Stadtmitte. Unbekannte Täter öffneten in bislang sieben bekannten Fällen gewaltsam die Heckklappe von Transportern verschiedener Hersteller. Die Fahrzeuge waren zum Teil mit Firmennamen beschriftet. Der Gesamtschaden grenzt an die 30.000 Euro.

Die Polizei nahm in allen Fällen Strafanzeigen wegen des Diebstahls auf. Der Kriminaldauerdienst übernahm die Tatortarbeit.

Die Rostocker Polizei rät in diesem Zusammenhang allen Autofahrern, keine hochwertigen Gegenstände, wie eben Werkzeuge, in den Fahrzeugen zurückzulassen und erinnert daran, dass "ein Auto kein Tresor" ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen