Rostock: Diebstahl und Verstoß gegen das Waffengesetz

von
04. Juni 2020, 20:40 Uhr

Am Mittwoch um 10:15 Uhr kam es zu einem Diebstahl im Kröpeliner Tor Center in der Rostocker Innenstadt. Dort wurde ein Tatverdächtiger bei einem Elektrofachmarkt gestellt. Er trug außerdem zwei Messer bei sich.

Gegen halb 11 am Vormittag wurde durch einen Hinweisgeber beobachtet, wie ein männlicher Kunde einen Tonträger aus dem Regal entwendete. Anschließend ging dieser in Richtung Ausgang. Kurz vor dem Verlassen des Fachmarktes sprach ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den 69-jährigen Tatverdächtigen an. Er forderte ihn auf, ihn ins Detektivbüro zu begleiten. Aus seiner Weste heraus war der entwendete Tonträger ersichtlich.

Der Tatverdächtige übergab dem Sicherheitsmitarbeiter seine Weste. Daraufhin wurde er gebeten, auch seine Tasche zu leeren. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen im Detektivbüro kamen weitere unerlaubt entwendete Gegenstände zum Vorschein. Außerdem führte der Tatverdächtige zwei Messer bei sich. Diese wurden durch die Beamten sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen, der schon mehrmals auffällig war, wurde Hausverbot ausgesprochen.

Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Diebstahls mit Waffen sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz auf. Alle Beteiligten sind deutscher Herkunft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen