Prozessauftakt in Rostock : Männer wegen schwerem Raub und Körperverletzung vor Gericht

Symbolbild
Symbolbild

Prozessauftakt vor dem Rostocker Landgericht: Zwei Männer müssen sich am kommenden Dienstag erstmals wegen schwerer Körperverletzung und Raub vor der Strafkammer verantworten.

von
01. September 2020, 15:18 Uhr

Rostock | Vor der dritten Strafkammer beginnt am Dienstag, den 15. September um 9.30 Uhr die Hauptverhandlung gegen den 29-jährigen Philipp M. und den 35-jährigen Marcel B. wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Raub unter Androhung von Gewalt

Dem Angeklagten wird vorgeworfen sich zusammen mit zwei bisher Unbekannten unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung der beiden Geschädigten verschafft zu haben. Dort sollen sie die beiden männlichen Geschädigten geschlagen und getreten haben. Der Angeklagte Marcel B. soll hierbei mit Quarzsand gefüllte Handschuhe getragen haben, um seine Schlagkraft zu erhöhen.

Unter Androhung von noch mehr Gewalt sollen die beiden Angeklagten den Geschädigten Geld und Wertgegenstände in Gesamtwert von mindestens 590 Euro weggenommen haben - darunter eine Herrenarmbanduhr der Marke Armani. Einer der Geschädigten soll, um weiteren Gewaltanwendungen zu entgehen, aus dem Fenster des zweiten Obergeschosses gesprungen sein.

Die Angeklagten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen