Polizei zieht Bilanz : Zehn Strafanzeigen nach Corona-Demos in Rostock

von 11. Januar 2022, 05:49 Uhr

svz+ Logo
Die Polizei ließ demonstrativ auch Wasserwerfer auffahren.
Die Polizei ließ demonstrativ auch Wasserwerfer auffahren.

Streit um Corona-Beschränkungen: Polizei begleitete am Montagabend vier Versammlungen in Rostock mit 580 Einsatzkräften.

Rostock | Nach den Corona-Versammlungen am Montagabend in Rostock meldet die Polizei insgesamt zehn Strafanzeigen unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Laut Polizei haben in der Hansestadt am Montagabend insgesamt vier Versammlungen stattgefunden. Zwei von ihnen richteten sich gegen die aktuellen Corona-Beschränkungen. Es gab zwei Gegendemo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite