Wochenmärkte in Rostock : Angst vor Corona erschwert das Geschäft

von 19. März 2020, 18:55 Uhr

svz+ Logo
Kaum ein Kunde kommt in diesen Tagen zum Wochenmarkt am Neuen Markt. Süßwarenhändler Alaa Almasto wartet vergeblich auf Käufer.
Kaum ein Kunde kommt in diesen Tagen zum Wochenmarkt am Neuen Markt. Süßwarenhändler Alaa Almasto wartet vergeblich auf Käufer.

Die Händler auf den Rostocker Wochenmärkten spüren die Auswirkungen der Maßnahmen gegen das Coronavirus.

Rostock | In vielen Teilen der Rostocker Innenstadt herrscht eine gespenstische Ruhe. Viele Geschäfte haben ihre Türen verschlossen, nachdem die Landesregierung die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verstärkt hat. Auf dem Wochenmarkt am Doberaner Platz hingegen herrscht immer noch geschäftliches Treiben. Wie Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Posts...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite