Guten Morgen, Rostock : Man kann es auch übertreiben

von 15. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Pflichtbewusstsein endet nicht an einer roten Ampel.
Das Pflichtbewusstsein endet nicht an einer roten Ampel.

Wir sind sehr pflichtbewusst, doch manch einer legt noch eine Schippe drauf, findet NNN-Redakteurin Anne Luttermann.

Rostock | Uns Deutschen wird gerne nachgesagt, dass wir sehr pflichtbewusst sind. Doch das ist nicht nur ein allgemeines Klischee. Auch ich merke das an meinem Verhalten im Alltag. Das beginnt schon mit den Regeln der allgemeinen Verkehrsordnung. Ich warte mit einer Selbstverständlichkeit an roten Fußgängerampeln, obwohl weit und breit kein Auto zu sehen ist un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite