Zoo Rostock : Wie soll das kleine Orang-Utan-Baby heißen?

_202003101204_full.jpeg

Der kleine Orang-Utan-Junge im Rostocker Zoo soll einen Namen bekommen. Die Besucher des Zoos haben die Auswahl aus drei Vorschlägen.

von
10. März 2020, 12:03 Uhr

Rostock | Der vor drei Wochen im Rostocker Zoo geborene Orang-Utan-Junge braucht endlich einen Namen. Und dieser soll nun in einer Internetumfrage ermittelt werden, wie der Zoo am Dienstag mitteilte. Die Tierpfleger der Menschenaffen haben sich auf drei Vorschläge geeinigt, die nun auf der Internetseite des Zoos zur Auswahl stehen.

Mit viel Glück kann man morgens schon einmal einen Blick auf Sunda und ihr Baby werfen. Meistens hält sie sich jedoch noch hinter den Kulissen des Zoos auf.
Carina Braun
Mit viel Glück kann man morgens schon einmal einen Blick auf Sunda und ihr Baby werfen. Meistens hält sie sich jedoch noch hinter den Kulissen des Zoos auf.


Alle Namen haben ihren Ursprung in Indonesien, dem Hauptverbreitungsgebiet der gefährdeten Menschenaffenart. Die Besucher des Zoos haben die Auswahl zwischen Bayu (der Wind), Gede (der Größte) oder Keenman (der Sechste).

Der Sohn von Orang-Utan Dame Sunda (43) und Ejde (39) entwickle sich prächtig. „Sundas kleiner Sohn wächst und gedeiht und fängt schon an, neugierig seine Umgebung zu beäugen und aktiv um sich zu greifen," so Zookuratorin Antje Angeli.

_202003101204_full_1.jpeg
Carina Brauch


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen