Warnowquartier wird autofrei : Stadtpolitiker sind sich uneinig über Rostocker Großprojekt

von 13. September 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das neue Exposé wird seit Ende Juli in allen relevanten Ausschüssen und Ortsbeiräten diskutiert.
Das neue Exposé wird seit Ende Juli in allen relevanten Ausschüssen und Ortsbeiräten diskutiert.

Das Warnowquartier soll urban werden. Somit werden nicht nur Wohnungen, sondern auch Geschäfte, eine Kita und mehr gebaut. Die neuesten Pläne sind jedoch umstritten. Ende September entscheidet die Bürgerschaft.

Rostock | Kinder rennen durch verkehrsberuhigte Zonen, auf großen freien Flächen treffen sich Menschen zum erzählen und entspannen, Bäume ragen überall aus dem Boden. Eine Szene, wie sie sich im geplanten Warnowquartier in Rostock womöglich bald abspielen könnte. Über die neuesten Informationen der Stadt zu dem geplanten Bau im Osthafen berieten sich nun erstma...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite