Rostock : Warnowfähre hält nicht mehr am Kabutzenhof

von 06. Juni 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Für den Einsatz der neuen Elektrofähre ist eine Neugestaltung der beiden Anleger Kabutzenhof und Gehlsdorf erforderlich.
Für den Einsatz der neuen Elektrofähre ist eine Neugestaltung der beiden Anleger Kabutzenhof und Gehlsdorf erforderlich.

Die Ersatz-Anlegestelle befindet sich auf Höhe der Straße An der Kesselschmiede.

Rostock | Eine neue E-Fähre soll Passagiere ab Ende Juli lautlos und umweltfreundlich zwischen Gehlsdorf und Kabutzenhof über die Warnow in Rostock bringen. Dafür müssen die beiden Fähranleger neu gestaltet werden. Aus diesem Grund kann die Fähre ab Montag, den 7. Juni nicht mehr am Anleger Am Kabutzenhof anlegen, sondern hält übergangsweise am Neptunkai, teilt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite