Schließung in Warnemünde : Gewerkschafter ringen um Lösung für Caterpillar-Werk

von 21. Oktober 2021, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Direkt neben der Neptun Werft befindet sich der Motorenhersteller Caterpillar im Warnemünder Hafen. Der US-Konzern hat angekündigt, das Werk zum 31. Dezember 2022 zu schließen.
Direkt neben der Neptun Werft befindet sich der Motorenhersteller Caterpillar im Warnemünder Hafen. Der US-Konzern hat angekündigt, das Werk zum 31. Dezember 2022 zu schließen.

Nach der angekündigten Schließung von vier Caterpillar-Werken im Norden koordinieren IG Metall und Betriebsräte weiter ihre Vorgehensweise. Unterdessen gibt es Hoffnung für den Warnemünder Standort.

Rostock | Vertreter der IG Metall sowie Betriebsratsmitglieder ringen weiter um eine Lösung für die knapp 1000 von der Schließung der vier Caterpillar-Werke im Norden betroffenen Mitarbeiter. Neben der Schließung der beiden Werke in Kiel sowie in Henstedt-Ulzburg in Schleswig-Holstein will das US-Unternehmen auch das Schiffsmotorenwerk in Warnemünde dicht mache...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite