Wahlen : 17 Rostocker bewerben sich um Sitz im Migrantenrat

_202008202021_full.jpeg

Am 30. September finden die Wahlen statt - erstmals ausschließlich brieflich.

von
20. August 2020, 20:21 Uhr

Rostock | Der Rostocker Wahlausschuss hat am Donnerstag über die Zulassung der Bewerber für einen Sitz im Migrantenrat der Stadt entschieden. Insgesamt 17 Hansestädter kandidieren um einen der neun Plätze. Das Gremium unter dem Vorsitz von Wahlleiter Hans-Joachim Engster ließ alle sieben vorliegenden Vorschläge zu, darunter drei Listen und vier Einzelbewerber.

Die Abstimmung findet am 30. September und zum ersten Mal als reine Briefwahl statt. Etwa 12.000 Rostocker sind wahlberechtigt.

Die letzte Wahl fand vor fünf Jahren statt. Die ursprünglich für den 10. Juni angesetzte Abstimmung musste pandemiebedingt verschoben werden. Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) und Wahlleiter Engster hoffen auf eine rege Wahlbeteiligung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen