In der Corona-Zwangspause : Reinigen, ausbessern, erneuern in öffentlichen Gebäuden Rostocks

von 14. April 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Wie in normalen Schulferien muß jeden Tag das Wasser für fünf bis zehn Minuten in allen Waschbecken laufen - eine Vorsichtsmaßnahme gegen einen möglichen Legionellen-Befall. Andreas Riens, Hausmeister an der Gehlsdorfer Grundschule, kümmert sich auch dieser Tage darum.
Wie in normalen Schulferien muß jeden Tag das Wasser für fünf bis zehn Minuten in allen Waschbecken laufen - eine Vorsichtsmaßnahme gegen einen möglichen Legionellen-Befall. Andreas Riens, Hausmeister an der Gehlsdorfer Grundschule, kümmert sich auch dieser Tage darum.

Viele öffentliche Einrichtungen wie Schulen sind aktuell gesperrt. Hinter geschlossenen Türen wird trotzdem gewerkelt.

Rostock | Für Andreas Riens hat sich die tägliche Arbeit kaum geändert. Der Hausmeister an der Gehlsdorfer Grundschule ist auch in Zeiten von Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie jeden Tag vor Ort. Irgendetwas ist immer zu tun. Er wechselt Leuchtmittel, führt kleinere Reparaturen aus, inspiziert den Heizungskontrollraum und kümmert sich um die Außenanl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite