Vorhaben der Ortsbeiräte 2020 : Das soll sich in Biestow und dem Hansaviertel ändern

von 24. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Derzeit mache die Stadt wieder den gleichen Fehler wie Anfang der 90er Jahre, so Rainer Bauer (UFR) aus Biestow. Werden neue Bauflächen geschaffen, sollte erst das Verkehrsproblem am Stadtrand gelöst sein.
Derzeit mache die Stadt wieder den gleichen Fehler wie Anfang der 90er Jahre, so Rainer Bauer (UFR) aus Biestow. Werden neue Bauflächen geschaffen, sollte erst das Verkehrsproblem am Stadtrand gelöst sein.

Neben Anwohnerproblemen wie einer Krähenplage steht auch der weitere Ausbau eines Viertels auf der Agenda.

Rostock | Größer könnte der Kontrast nicht sein, wenn man durch die Stadtteile Hanseviertel und Biestow fährt: Während der Stadtteil in unmittelbarer Nähe zur Universitätsklinik eng bebaut ist mit vielen Mietshäusern, wohnen die Biestower im Süden der Stadt überwiegend im Eigenheim. Entsprechend unterschiedlich definieren die Vertreter beider Ortsbeiräte die Auf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite