Gedenkprojekt in Rostock : Volkstheater erinnert mit Veranstaltungsreihe an NSU-Anschlag

von 18. Oktober 2021, 18:14 Uhr

svz+ Logo
Arne Bloch und Intendant Ralph Reichel sind gespannt, wie die Rostocker das Projekt annehmen.
Arne Bloch und Intendant Ralph Reichel sind gespannt, wie die Rostocker das Projekt annehmen.

Zehn Jahre nach bekannt werden der Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds gibt es noch immer ungeklärte Fragen. Künstlerisch sollen diese vom Volkstheater in den kommenden Wochen präsentiert werden.

Rostock | Im Februar 2004 wurde Mehmet Turgut, der in einem Imbiss im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel arbeitete, erschossen. Ein rassistisches Motiv wurde damals ausgeschlossen und innerhalb Turguts persönlichem Umfeld ermittelt. Erst Jahre später wurde klar, dass der Mord Teil einer Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) war. In diesem Jahr j...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite