Prozess am Landgericht Rostock : Vergewaltiger aus Güstrow wird zu neun Jahren Haft verurteilt

von 12. Juli 2021, 18:28 Uhr

svz+ Logo
Ein 21-Jähriger steht wegen Vergewaltigung vor dem Rostocker Landgericht.
Ein 21-Jähriger steht wegen Vergewaltigung vor dem Rostocker Landgericht.

Für das Gericht waren die Aussagen des Opfers glaubwürdig. Die DNA-Spuren des Angeklagten wurden nicht nur auf der Unterwäsche der jungen Frau gefunden.

Rostock | Das Rostocker Landgericht verurteilte am Montag den 21-jährigen Abdul Armin M. wegen Vergewaltigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren. Der 21-Jährige befindet sich seit 2016 in der Bundesrepublik und spricht gut Deutsch. Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Er hat eine befristete Aufenthaltsgenehmigun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite