Rostock : Universitätsmedizin wird Corona-Zentrum für MV

Katrin Zimmer von 25. März 2020, 14:30 Uhr

svz+ Logo
Die Universitätsmedizin Rostock übernimmt zudem die regionale Steuerung der Intensivbetten in der Schillingallee, der Südstadt sowie den Kliniken in Bad Doberan, Güstrow und Ribnitz-Damgarten.
Die Universitätsmedizin Rostock übernimmt zudem die regionale Steuerung der Intensivbetten in der Schillingallee, der Südstadt sowie den Kliniken in Bad Doberan, Güstrow und Ribnitz-Damgarten.

Die Klinik soll Spezialmedikamente und -geräte vom Bund koordinieren an andere Einrichtungen im Land verteilen.

Rostock | Die Universitätsmedizin Rostock wird angesichts der Corona-Pandemie zum Zentrum der medizinischen Versorgung für MV. Das teilte der ärztliche Vorstand Prof. Christian Schmidt am Mittwoch mit. So soll die Hansestadt als Verteilzentrum für die Hilfen vom Bund fungieren. Das habe die Landesregierung beschlossen. Hilfen vom Bund sind unterwegs "Das Land ha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite