Auszeichnung : Rostocker Werkstofftechnikerin erhält Paul-Riebensahm-Preis

von 16. August 2021, 19:09 Uhr

svz+ Logo
Die Arbeiten von Maria Kadanik basieren auf einem erfolgreichen Verbundprojekt mit der Deutschen Großwälzlager GmbH aus Rostock.
Die Arbeiten von Maria Kadanik basieren auf einem erfolgreichen Verbundprojekt mit der Deutschen Großwälzlager GmbH aus Rostock.

Mit ihrem Vortrag auf dem 76. Härtereikongress überzeugte sie die Jury.

Rostock | Für den besten Vortrag auf dem Härtereikongress wurde Maria Kadanik, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Universität Rostock, vergangene Woche mit dem renommierten Paul-Riebensahm-Preis der Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e.V. (AWT) ausgezeichnet, teilte die Universität mit. Der Preis ist mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite