Reichen die Kapazitäten? : Rostocker Uniklinik betrachtet die Corona-Situation mit Sorge

von 26. November 2021, 18:38 Uhr

svz+ Logo
Vier Patienten mit dem Coronavirus liegen am Freitag hinter dieser Glastür auf der Intensivstation der Rostocker Südstadtklinik.
Vier Patienten mit dem Coronavirus liegen am Freitag hinter dieser Glastür auf der Intensivstation der Rostocker Südstadtklinik.

Trotz der derzeitigen Lage hätten die Universitätsmedizin sowie das Klinikum Südstadt noch Kapazitäten für Patienten aus anderen Bundesländern.

Rostock | Während Lars Kaderali, Berater der Landesregierung in Corona-Fragen, davon ausgeht, dass in eineinhalb Wochen mit Triagen in Mecklenburg-Vorpommerns Krankenhäusern zu rechnen ist, betrachtet auch die Rostocker Universitätsmedizin die Entwicklungen der Corona-Pandemie mit Sorge. Das Klinikum Südstadt Rostock hingegen gibt an, noch sehr viele Patienten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite